DIY: Rosmarin-Orangen-Peeling / Body Scrub

Rosmarin-Orangen-Peeling

Meine heutige DIY-Idee ist etwas für alle Beautyqueens unter euch. Ein tolles Duschpeeling, das nicht nur babyzarte Haut verleiht, sondern auch wunderbar nach Orangen und Rosmarin duftet. Das Peeling besteht aus grobkörnigem Salz vom toten Meer (gibt es zB bei DM), Mandelöl (man kann auch jedes andere beliebige Öl verwenden, auch gutes Olivenöl, wenn ihr kein anderes zu Hause habt), Abrieb einer Bio-Orange, Rosmarin und ätherischem Orangenöl. Das Salz löst abgestorbene Hautzellen, während die Öle die Haut verwöhnen. Rosmarin fördert die Durchblutung und wirkt entspannend.  Orange fördert ebenfalls die Durchblutung, regt die Regenerationsfähigkeit der Haut und den Lymphfluss an. Sie unterstützt die Entgiftung und entwässert das Gewebe. Außerdem wirkt der Duft der Orange auch stimmungsaufhellend. So ein Peeling ist mit wenigen Mitteln schnell gemacht und kostet nicht viel. Und: es ist ein schönes Mitbringsel für Freundinnen und kann auch als Last-Minute-Geschenk eine Rettung in letzter Minute sein 😉

Rosmarin-Orangen-Peeling

So wird’s gemacht:

Gebt die gewünschte Menge Salz in eine Schüssel und mischt ein wenig vom Öl dazu. Nehmt lieber erstmal nur wenig vom Öl, denn ihr könnt später – je nach gewünschter Konsistenz – immer noch ein bisschen dazu geben. Nun kommt der Abrieb einer Bio-Orange und etwas gehackter Rosmarin dazu. Ein paar Tropfen ätherisches Orangenöl zufügen (nehmt hier aber bitte keines aus dem Supermarkt, das man als Raumduft bzw. für Dufthäuschen verwendet, sondern eines aus dem Reformhaus). Hat das Peeling die gewünschte Konsistenz, füllt es in ein hübsches Glas. Wenn es als Geschenk gedacht ist, dann hübscht es am besten noch mit einem Etikett, mit Bändern oder einem Stück Stoff auf.

Rosmarin-Orangen-Peeling

©rosapfefferblog.wordpress.com
Peeling in ein hübsches Glas füllen, mit einem Etikett versehen und beschriften, mit einem Bändchen oder einem Stück Stoff verzieren.

So wird’s angewendet:

Entnehmt das Peeling mit einem Löffel oder einem Spatel (damit es länger haltbar bleibt) und massiert es unter der Dusche mit sanften, kreisenden Bewegungen auf den gewünschten Stellen oder am ganzen Körper ein. Das Gesicht (dazu ist das Peeling zu grobkörnig) und Wunden bitte auslassen. Danach mit warmem Wasser gründlich abwaschen. Nach dem Peeling versorgt ihr eure Haut am besten auch noch mit einer Bodylotion.

Viel Spaß beim Wellnessen oder beim Verschenken!

Advertisements

7 Gedanken zu “DIY: Rosmarin-Orangen-Peeling / Body Scrub

  1. WOW, das klingt sehr vielversprechend. Hast du eine Idee, wie lange so ein Peeling ungefähr haltbar ist? Es liest sich nach einer tollen Geschenkidee, mal schauen, ob ich das irgendwann umsetze…

    Liebe Grüße
    antetanni

    • Liebe antetanni,

      freut mich, wenn es dir gefällt! Ich kann leider nicht so genau sagen, wie lange es haltbar ist, da es bei uns meist total schnell aufgebraucht ist. Wegen dem Abrieb der Orangenschale würde ich sagen ca. 2 Wochen. Wenn du es im Kühlschrank aufbewahrst und immer mit einem Löffel entnimmst, vielleicht sogar 3 Wochen. Viele haben es in der Dusche oder bei der Badewanne stehen, da kommt beim Entnehmen schon mal Wasser rein und es ist oft sehr warm im Badezimmer – das sind Faktoren die sich auf die Haltbarkeit negativ auswirken. Ich werde mal ein Peeling-Rezept posten, dass sich auf jeden Fall mehrere Wochen hält, da Öl und Salz an und für sich nicht so schnell verderblich sind 😉

      Alles Liebe,
      Christiane

  2. Danke für das tolle Rezept. Das Körperpeeling hat jetzt einen festen Platz neben der Badewanne und es macht eine wunderbar zarte Haut. Ich liebe es. (meine Tochter auch;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s